Skip to main content

Welchen Akkutypen kaufen?

Man kann sagen dass der Akku das Herzstück eines Elektrorollers ist. Aktuell setzen die Hersteller der Elektroroller auf zwei verschiedene Ausführungen:

  • Bleisäure bzw. –gel-Akkus
  • Lithium-Ionen-Akkus

Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile.

 

 

Das tollste Zubehör im Vergleich

 

Bleisäure bzw. –gel-Akkus

So sind Bleisäureakkus sehr robust, vor allem sind diese unempfindlicher gegen Kälte, und um einiges günstiger. Auf der anderen Seite haben sie eine geringe Energiedichte, sie sind sehr schwer und halten vergleichsweise wenige Vollladezyklen aus.

Lithium-Ionen-Akkus

Lithium-Ionen-Akkus haben eine hohe Energiedichte und sind gleichzeitig sehr leicht. Was auch ihr größter Vorteil gegenüber anderen Akku Arten ist. Lithium-Ionen-Akkus sind empfindlich gegen Kälte und der wohl größte Nachteil ist ihr Preis. Der Preis für Lithium-Ionen-Akkus ist hoch.

Ladezeit

Modelle mit einem Bleisäure Akku laden etwa sechs bis acht Stunden bis der Akku vollständig geladen ist. Elektroroller mit einem Lithium-basierten Akku benötigen dagegen nur vier bis fünf Stunden bis sie wieder startklar sind. Häufig laden Lithium-Ionen-Akkus jedoch bereits in zwei Stunden ca. 70% wieder auf, so dass man bereits nach zwei Stunden aufladen den Roller wieder nutzen kann.

Meine Kaufempfehlung lautet: Die erste Wahl sollte ein Modell mit Lithium-Ionen-Akku sein. Ein Elektroroller mit Lithium-Ionen-Akkus muss aber keine 3000 Euro mehr kosten. So gibt es bereits Modelle ab 1500 Euro.

Velocifero MAD Elektro-Roller,1600 W 48 V

484,00 € 1.100,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Scooter Elektro Chopper

1.000,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Nicht Verfügbar
SCROOSER Elektroroller mit Straßenzulassung

3.190,00 € 4.490,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Nicht Verfügbar